Unsere Historie

1990

Gründung des Autohaus Kunze unmittelbar nach der Währungsunion. Bau eines Werkstattgebäudes  an der B4 in Oberspier (Ortsteil von Sondershausen) Im Dezember 1990 erhielten wir einen Vertrag mit der Marke Renault, der bis heute Bestand hat. Eine Ausnahmegenehmigung der Kreishandwerkerschaft  erlaubt den Beginn der Tätigkeit im Autohaus. Beginn der Meisterausbildung

1992

Bau einer Ausstellungshalle in Oberspier Die Suche nach einem geeigneten Baugrundstück in Sondershausen beginnt.

1993

Im Herbst ist Baubeginn des Autohauses in Sondershausen. Die Meisterprüfung ist nun auch bestanden.

1994

Im Juni wird in Sondershausen eröffnet Der Betrieb in der Kreisstadt wird ab jetzt die Hauptfiliale des Unternehmens sein. In Oberspier konzentrieren wir uns hauptsächlich auf das Werkstattgeschäft. 

1996

Ein weiteres Autohaus wird in Artern gebaut. Die Eröffnung erfolgt im Oktober.

2000

Die Einzelfirmen Autohaus Karl-Heinz Kunze in Sondershausen und Autohaus Bärbel Kunze in Artern schließen sich zur Autohaus Kunze GmbH zusammen. Beide Gesellschafter beschließen, die offenen Standorte Nordhausen und Sangerhausen, die im Haupthändlergebiet liegen, mit eigenen neuen Filialen zu besetzen. Die Suche nach geeigneten Grundstücken beginnt.

2002

Im Februar Eröffnung der Filiale in Nordhausen. Im April Eröffnung der Filiale in Sangerhausen.

2005

Die Marke Dacia erobert sich ihren Platz in unseren Autohäusern.
Das Unternehmen Autohaus Kunze GmbH beschäftigt im Durchschnitt 40 Mitarbeiter. Die Nachfolge des Unternehmens wird durch Tochter Anja und Sohn Christian gesichert, die beide bereits aktiv in Führungspositionen tätig sind.

Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de